Upon further reflection...
November:SunE

In seinem jüngsten Brief aus New York beleuchtet Stephen M. Harnik ein wiederkehrendes Dilemma bei einem Präsidentschaftswechsel, insbesondere dann wenn – wie vor einem Jahr -  auch die Regierungspartei wechselt. Dieses manifestiert sich darin, dass das Office of the Solicitor General, welches als Organ der Exekutive mit der Übersicht über Fälle vor dem Supreme Court betraut ist, Fälle weiterführen muss die vor dem Regierungswechsel anhängig waren. Oft haben sich aber mit dem Wechsel auch die politischen Ziele geändert. Die daraus resultierenden argumentativen Verrenkungen und Versuche ihrer Rechtfertigung durch den Solicitor General sind mitunter amüsant.  Die Online-Version des Artikels kann hier nachgelesen werden.

Harnik Law Firm | 623 Fifth Ave. 24th Floor, NY, NY 10022-6831
created by m/s design